Frage:
Was machen "Entlüftungslöcher" auf einem Notenständer?
tarun
2017-01-27 05:06:59 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Ich habe mir Notenständer angesehen und einige von ihnen haben keinen festen Rücken, sondern Löcher, wie gezeigt. Sind diese nur aus ästhetischen Gründen oder haben sie einen praktischen Zweck? enter image description here

Wahrscheinlich nur, um Gewicht / Kosten zu sparen.
Und so können Sie die ersten Geigen mit Ihrem Bleistift in den Rücken graben ...
Das ist nicht wirklich eine Musikfrage, oder?
Es macht es einfacher, die Charts beim Zerkleinern wegzublasen. : P.
Es kann also auch als Shack-Hartmann-Wellenfrontanalysator verwendet werden.
@leftaroundabout Sicherlich sind Fragen zu den Utensilien für ein Hobby / eine Aktivität / einen Beruf für dieses Hobby / diese Aktivität / diesen Beruf relevant?
Persönliche Vorlieben und keine Antwort, ich mag diejenigen mit Löchern immer besser, weil sie mehr "Sekundärklang" durchlassen und einzelne Blätter sich schneller darauf niederlassen und weniger abfallen. Ich hasste immer das Gefühl, dass mein Stand mich von allem anderen "abschneidet".
Auch die kleineren Löcher dienen (wahrscheinlich) zum Anbringen von Zubehör wie Beleuchtung.
Anti-Zweck: ein schmerzhaftes Mittel, um Ihren Stand mit einem freien Finger zu tragen, während Sie alles auf der Bühne tragen, während Sie den Blutfluss zu diesem Finger unterbrechen.
Die beste Antwort auf diese Frage würde wahrscheinlich der Hersteller dieses Standtyps geben, und ich würde erwarten, dass andere Antworten bloße Spekulationen sind.
Acht antworten:
#1
+75
topo Reinstate Monica
2017-01-27 05:16:20 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Sie sparen Gewicht. Sie sparen keinen großen Prozentsatz des Gesamtgewichts des Ständers, machen ihn jedoch weniger kopflastig und daher stabiler, wenn er hoch angehoben oder weit nach hinten abgewinkelt wird.

Nur um den Ständer zu erweitern Frage: "Warum nicht einfach dünner machen?" - Der Grund dafür ist, dass ein dickeres Blech mit Löchern steifer ist als ein dünneres Blech ohne Löcher mit der gleichen Menge Metall. Es wird nicht unbedingt in jedem Lademodus stärker sein - in der Tat In manchen Fällen mag es schwächer sein - aber bei einer Struktur wie einem Notenständer wird Wackeln lange vor dem Bruch zu einem Problem.

Das macht vollkommen Sinn und ich bin mir nicht sicher, warum ich das nicht realisiert habe. Vielen Dank!
Außerdem lässt @tarun, bei Auftritten im Freien Wind durch den Ständer fließen und nimmt den Ständer nicht mit. Es kann ein Hauptgrund sein oder auch nicht, aber es ist effektiv.
@Micheal - sobald Musik oder Bücher darauf sind, wird es diesen Vorteil nicht mehr geben. Vergessen Sie nicht die Wäscheklammern!
Die Löcher sind auch nützlich, um Wäscheklammern zu befestigen, damit die Seite nicht wegbläst. Bei kleinen Musikstücken, z. B. im A5-Format, können Sie sie nicht einfach am Ständer am Rand des Ständers befestigen.
Warum nicht noch leichter machen, indem Sie die Löcher größer und sechseckiger machen und ein ähnliches Aussehen wie bei einem (sehr dicken) Maschendrahtzaun erzielen?
@TannerSwett klingt wie ein Geschäftsplan!
@TannerSwett Wahrscheinlich, weil ein rundes Loch wesentlich einfacher herzustellen ist als ein hexagonales Gittermuster. Jede scharfe Ecke neigt zu Rissen
#2
+29
user36397
2017-01-27 06:30:48 UTC
view on stackexchange narkive permalink

A loose page settles faster on the stand (and is easier to remove) when the air behind it can escape. That's at least the reasoning behind the namesake "vent hole". In practice, this is of relevance at best when you are playing from one large scotched-together wobbly monster sheet. In that case both the settling time gain as well as the removal time may be noticeable: if the monster sheet keels over and peels off the stand, you want it do so while you are still having your hand nearby.

As soon as several loose sheets stack up, the difference is unlikely to be noticeable unless you have static electricity involved.

Interessanter Punkt, aber ich denke nicht, dass dies ein Grund ist. Dieser Effekt ist nicht nur, wie Sie sagen, völlig irrelevant, wenn Sie mehrere Blätter auf dem Ständer haben (wie Sie es normalerweise tun), sondern auch bei einzelnen Blättern nicht wichtig, da das Biegen des Papiers beim Greifen ausreicht, um schnell Luft abzulassen dahinter. Nur wenn Sie Musik verwenden, die auf Hartkarton gedruckt ist, ist dies von Bedeutung. - Tatsächlich ist der einzige wirkliche Effekt der Entlüftung ein negativer: Wenn Sie draußen spielen, sind die Blätter leichter im Wind zu fangen!
"Ein großes, zusammengekotzeltes, wackeliges Monsterblatt." Mein Favorit.
#3
+6
Dave
2017-01-28 04:17:20 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Ich betreibe das Soundsystem in meiner Kirche und habe festgestellt, dass die Musikständer mit Löchern es den Musikern und Sängern erleichtern, sich auf den Bühnenmonitoren zu hören. Die soliden Notenständer können einen Großteil des Tons von den Monitoren blockieren. Natürlich blockiert ein dickes Buch auf dem Ständer mit Löchern auch den Ton. Aber der Ton geht leicht durch ein paar Blatt Papier.

Das ist nur möglich, wenn die Monitore schlecht positioniert sind.
#4
+3
Sam Bauers
2017-01-30 13:42:44 UTC
view on stackexchange narkive permalink

@topo morto is correct when he talks about weight. It most likely lowers the centre of gravity of the stand, stopping it from falling over. Another major reason is that it would reduce the weight of a shipment of these stands. The weight saving on one stand might only be a few grams, but the weight saving on a container full off these would be significant enough to save on shipping costs.

I joined this StackExchange site just to post this. Not sure why I care.

Keiner von uns kann sich erinnern, warum es uns mehr interessiert ... wenn wir es jemals getan haben. Willkommen auf der Seite!
#5
+2
leftaroundabout
2017-01-27 06:40:54 UTC
view on stackexchange narkive permalink

I agree that weight is probably the reason, but that can't be the whole story – you could always achieve a lower mass by just making the stand out of thinner sheet metal.

The problem with that is that it would lack the stability one expects from a proper orchestral music stand, for two reasons:

  1. Strength of elements that are much thinner than wide scales with the square of thickness (while mass increases only linearly). Therefore, if you use just a little bit thicker metal sheet than would be needed as such, you can already cut out a whole lot of weight in form of these holes (which also reduces strength only linearly).
    This is actually the same reason that the stand stands on metal tubing, rather than heavy solid pillars – at the same mass (where you'd rather call the wires), these would be much weaker!
  2. Not all parts of the surface need to have the same strength. In fact most of the forces hinge on the center, where it's attached, and on the edges. That's why there are no holes in the lower center part, and the edges are folding back.
Aufgrund der Spannungsphysik kann ein so gebohrtes dickes Material stärker sein als ein dünnes Material gleicher Masse.
Steifheit ist wahrscheinlich ebenso von Interesse wie Stärke.
Ich bin von Punkt 2 überhaupt nicht überzeugt. Es gibt keine Löcher in der unteren Mitte, da auch die Montage des Fußes sie sowieso bedecken würde und es seltsam aussehen würde. Eine unterschiedliche Dicke wäre mit dem Herstellungsverfahren nicht vereinbar, bei dem einfach ein Stück Blech (überall die gleiche Dicke) gebogen wird.
#6
+1
Andrew
2017-04-21 14:57:47 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Sam hat Recht, wenn es um die Versandkosten geht, hat es aber etwas verpasst. Je weniger Material für die Herstellung verwendet wird, desto geringer sind die Kosten. Außerdem würde das Metall, das sich in den Löchern befunden hätte, verwendet, um mehr Ständer aus dem ursprünglichen Metall herzustellen. Ergebnis: Löcher bedeuten mehr hergestellte Einheiten mit geringeren Stückkosten.

#7
+1
Jason
2018-10-11 00:14:23 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Wenn Sie einen Notenständer mit festem Rücken in einem Aufnahmestudio um einen supersensiblen Mikrofon-Sänger und andere Instrumente verwenden, kann der Ständer mitschwingen und Sie können ihn unter bestimmten Umständen tatsächlich hören. Die Löcher scheinen die Resonanz zu verringern.

#8
+1
user65519
2020-01-04 08:09:33 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Jetzt, wo ich eine Trompete spiele, ist mir klar, dass das Spielen mit der Hupe, die auf den Notenständer gerichtet ist, stumm klingt. Löcher könnten mir noch etwas geben, auf das ich schießen kann. Während die Webseite von On-Stage Music Stands ihre Löcher zuordnet, um Gewicht zu sparen, hat der Grund, warum ich wechseln würde, mit Sound zu tun. Es scheint einfach nicht genug Gewicht oder Kostenersparnis zu sein, nur um über Stahl zu sprechen.



Diese Fragen und Antworten wurden automatisch aus der englischen Sprache übersetzt.Der ursprüngliche Inhalt ist auf stackexchange verfügbar. Wir danken ihm für die cc by-sa 3.0-Lizenz, unter der er vertrieben wird.
Loading...